Wearing the Cape – die neue Buchreihe bei F&S

Ganz ehrlich: Träumen wir nicht alle manchmal davon, Superkräfte zu haben? Aus diesem Grund freuen wir uns umso mehr, eine brandneue Romanreihe bei Feder & Schwert ankündigen zu können: In Wearing the Cape folgen wir der jungen Superheldin Astra auf ihrem Karriereweg und begleiten sie bei ihren Abenteuern in einer Welt, die der unsrigen sehr ähnlich ist: Nur, dass viele Menschen durch eine plötzliche Transformation Superkräfte erlangen können bzw. erlangt haben.

Die Young Adult-Reihe des amerikanischen Selfpublishers Marion G. Harmon ist in den USA bereits sehr erfolgreich, und wir hoffen gleiches für den deutschen Sprachraum erreichen zu können. Bereits im Oktober 2017 wird der erste Band mit dem Titel Karriere: Superheldin in deutscher Übersetzung erscheinen, der die Protagonistin Hope Corrigan auf ihrer Reise von der High School-Absolventin zur Superheldin Astra begleitet. Als mutige junge Frau steht sie im Zentrum der Wearing the Cape-Reihe und wird auf ihren Abenteuern in der Großstadtmetropole Chicago so manche Konventionen des Superhelden-Genres als auch des Young Adult-Romans auf den Kopf stellen.

Karriere: Superheldin: Wearing the Cape 1 – Klappentext

Bevor sie erwachsen wurde, träumte auch Hope davon, Superkräfte zu besitzen. Umso ironischer, dass sie durch den Ashland-Anschlag plötzlich Superkräfte entwickelt, gerade als sie ihr Studium an der Universität von Chicago beginnen will. Nachdem die Sentinels, Chicagos führendes Superhelden-Team, Hope den Decknamen „Astra“ verliehen und sie eingeladen haben, sich ihnen anzuschließen, stellt sich die Frage, ob sie den Mut hat, Cape und Maske zu tragen und eine Karriere als Superheldin zu beginnen. Egal, wie sie sich entscheidet: Erst einmal muss sie ihre neuen Kräfte in den Griff bekommen, denn Superkräfte bringen auch ernsthafte Nachteile mit sich. Doch wird sie im Anschluss das Leben als Sentinel wählen oder ihren ursprünglichen Lebensplan weiter verfolgen?

In einer Welt, in der Superhelden Gewerkschaften gründen, Agenten haben und die stärksten und fotogensten Individuen unter ihnen zu wortwörtlichen Superstars aufsteigen, ist der Reiz groß, ein „Cape“ zu werden. Aber der Preis dafür kann hoch sein – besonders wenn man geoutet wird und den Schutz seiner geheimen Identität verliert. Hope kann die Entscheidung aufschieben, indem sie erst einmal nur zum Sidekick des Teams wird. Als jedoch der Teatime-Anarchist – der Superbösewicht, der für den Anschlag von Ashland verantwortlich ist – sich für sie interessiert, verkompliziert das die Sache für Hope erheblich. In ihrer Rolle als Astra scheint sie dazu bestimmt zu sein, die Welt zu retten – oder zumindest einen bedeutenden Teil davon.

Der Heldenmut von Superman, Glamour und eine Marketing-Maschinerie die fast schon der des Capitols aus Die Tribute von Panem entsprungen scheint, und eine tapfere Protagonistin, die den Vergleich mit Heldinnen wie Katniss Everdeen, Buffy oder Hermine Granger nicht zu scheuen braucht: Willkommen in der Welt von Wearing the Cape, der spannenden neuen Superhelden-Reihe aus den USA.

Die Bände 2 und 3 der Wearing the Cape-Reihe befinden sich ebenfalls bereits in Vorbereitung und werden im Frühjahr und Sommer 2018 publiziert werden. Zusätzlich zur Buchreihe wurde in den USA ein Pen & Paper-Rollenspiel entwickelt, welches in der Welt von Astra und Co. spielt, und es möglich macht, selbst Abenteuer als SuperheldIn zu erleben – dieses wird zeitnah bei unserem Schwesterverlag, dem Uhrwerk Verlag, erscheinen.