Ju Honisch

Ju Honisch

Die gebürtige Berlinerin Ju Honisch wuchs in Bayern auf und studierte Anglistik und Geschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Nachdem sie einige Zeit in Irland gearbeitet hatte, kehrte die Autorin und Liedermacherin nach Deutschland zurück und lebt jetzt mit ihrem Mann und diversen Musikinstrumenten in Frankfurt am Main.

Im Hexentorverlag veröffentlichte sie bisher eine Sammlung phantastischer Geschichten („Bisse“), ihr Debütroman Das Obsidianherz erschien bei Feder & Schwert im Februar 2008 in der Reihe origin und wurde 2009 mit dem Deutschen Phantastik Preis als bestes Romandebüt ausgezeichnet.

2009 folgte der Fantasyzweiteiler Salzträume, der dem Stil seines Vorgängers und damit den Traditionen der Schauerromantik treu bleibt. Im Oktober 2010 läutete die Autorin mit Jenseits des Karussells die Zeit für die nächste Generation ihrer Protagonisten ein. 2011 wurde der Titel für den Deutschen Phantastik Preis in der Kategorie Bester Roman nominiert und erzielte den dritten Platz. Ende 2013 erschien Schwingen aus Stein bei Feder & Schwert, für welchen die Autorin den Literaturpreis Seraph erhielt.