Ulrich Drees

Ulrich Drees

Ulrich Drees, geboren 1967, lebt in Göttingen, wo er nach dem Studium der Mittleren und Neuen Geschichte, Europäischen Ethnologie und Volkswirtschaftslehre seinen Lebensunterhalt als Journalist und Chefredakteur eines Stadtmagazins bestreitet.

Bisher erschien von ihm im Jahre 2000 die Nordmark-Romantrilogie im Heyne-Verlag. Daneben war er in den neunziger Jahren als Entwickler und Autor für die Kulturbeschreibungen verschiedener Demonworld-Tabletop-Armeebücher der Firma Hobby Products mitverantwortlich. Eine Kurzgeschichte von Robert E. Howard begeisterte den überzeugten Rollenspieler im Alter von siebzehn Jahren für die Fantasy-Literatur. Noch heute wird der Autor von Figuren wie Solomon Kane und Conan beeinflußt, zu denen sich seit geraumer Zeit ein Faible für das Mantel-und-Degen-Genre gesellt hat.

Sein phantastischer Roman Das Spiel des Asen erschien bei Feder&Schwert im Mai 2009 in der origin-Reihe.